Der MUT zur Meditation

 

Wenn du glaubst Meditation hat was mit Wattebausch-Wohlfühlen zu tun, irrst du dich gewaltig!

Wer wirklich meditiert, ist mutig.

Denn wenn du anfängst still zu werden und dich nach Innen zu dir selbst zu wenden, dann begegnet dir wirklich ALLES – deine gesamten Licht- UND Schattenseiten.


Du begegnest allem, was du feinsäuberlich vor dir selbst und den anderen geheim gehalten hast, was du durch Ablenkungen wie zu viel Fernsehen, Essen, Arbeiten, leeres Gerede, Sex, Internet, Alkohol, Aktivitäten etc. verdrängst hast:

 

Deine Gedanken, Bewertungen, Glaubenssätze….
Deine wahren Gefühle und Bedürfnisse, deine ungeliebten und ungelebten Anteile

Ängste

Unsicherheiten

Sehnsüchte

Wut

Trauer

Schmerz

Verlassenheit

Abenteuerlust
Freude

Begeisterung
Liebe
etc.

Wenn du regelmäßig und aufrichtig meditierst, wird dir wirklich alles begegnen.

Da gibt es kein Weglaufen.

Schritt für Schritt kommst du dir selbst immer näher und lernst dich immer besser kennen.

 

Und wenn du anfängst alles in dir anzunehmen, zu fühlen und nicht mehr vor dir selbst davon zu laufen, dann geschieht eine „magische“ Verwandlung:

Du blühst auf, du findest eine Ruhe und Kraft in dir, du wirst selbstsicherer – aufrichtiger – wahrhaftiger.

Du beginnst deine Muster zu durchschauen und kannst freier agieren.

Du beginnst dich selbst, deine eigene Gesellschaft zu genießen und schließt Frieden mit dir.

Und dann beginnst du Frieden mit deiner Vergangenheit zu schließen und bist präsenter im Hier und Jetzt.

Du kommst in eine tiefere Verbindung mit dem, was wirklich WESENTLICH ist und beginnst immer mehr zu SEIN.

Du lebst BEWUSSTER und dadurch ERFÜLLTER.


Und irgendwann „fällst“ du in eine TIEFE.…in dein WAHRES Herz….in die STILLE….und erkennst: du bist EINS mit ALLEM….


Das wünsche ich DIR !!!!